Reset Password

Your search results
29. November 2018

Disneyland Florida – Walt Disney World Resort

Disneyland Florida – Walt Disney World Resort ist ein Komplex in Orlando, der neben vier Themenparks auch 23 Hotels beherbergt. Die Freizeitparks sind auf eine Fläche von 27.000 Hektar verteilt: Das sind 37.000 Fußballfelder oder 10% der Fläche des Saarlands. Dementsprechend viel gibt am es „glücklichsten Ort der Welt“ zu sehen, von nervenaufreibenden Achterbahnen über lebensechte Filmkulissen und nachgebaute Städte bis zu weitläufigen Tiergehegen. Disney World ist ein Muss für alle Besucher, die mit Kindern in Florida unterwegs sind. Doch auch die Erwachsenen kommen hier auf ihre Kosten.

Öffnungszeiten, Preise und Erreichbarkeit

Die Themenparks und Hotels im Disneyland haben das ganze Jahr über geöffnet, normalerweise von 09:00 Uhr morgens bis mindestens 18:00 Uhr. Die Zeiten können je nach Jahreszeit und Themenpark abweichen. Das Animal Kingdom öffnet seine Toren etwas früher, von 07:00 bis 08:00 Uhr. Wer ganz früh zu den Attraktionen aufbrechen möchte, sollte sich in einem Disney-Hotel einquartieren. Für Gäste öffnet der Themenpark seine Pforten in besonders besucherstarken Monaten bereits 1,5 Stunden früher, jedoch haben nicht alle Fahrgeschäfte zu dieser Zeit schon geöffnet. Wald Disney World ist ganzjährlich gut besucht, pro Jahr sind es kaum vorstellbare 52 Millionen Gäste. Einen leeren Park wird man nie vorfinden, die wenigsten Besucher sind jedoch von September bis November sowie im Januar anzutreffen. Von August bis Oktober herrscht Orkansaison in Orlando, Besucher sollten also regenfeste Kleidung dabei haben.

Was die Eintrittspreise betrifft, gibt es verschiedene Möglichkeiten für Besucher: Es ist möglich, für jeden Themenpark ein einzelnes Ticket zu kaufen, das zum ganztätigen Besuch berechtigt. Ein Tagesticket kostet umgerechnet 96 Euro. Man kann auch Tickets kaufen, die mehrere Tage gültig sind. Je länger die Laufzeit, desto mehr Geld lässt sich sparen – Das 10 Tage gültige Ticket kostet dann nur noch 41 Euro pro Tag. Wer sich nicht für einen Park entscheiden möchte, wählt das Pauschalangebot „Park Hopper“. Für 48,50 Euro mehr kann man alle vier Disney-Parks besuchen. Auch dieses Ticket wird günstiger, wenn man es für mehrere Tage kauft. Das „Park Hopper Plus“ Ticket für 71 Euro berechtigt zum Besuch von weiteren Attraktionen wie dem Erlebnisbad Blizzard Beach Water Park. Wer im Voraus plant, findet auf der offiziellen Website Deals wie Frühbucher-Rabatte und Vergünstigungen für Gäste der Disney-Hotels. Daneben hat Disney World Jahreskarten in verschiedenen Ausführungen im Angebot.

Disneyland erreicht man von seinem Ferienhaus in Cape Coral mit dem Auto in circa 3 Stunden und von Miami aus in knappen 4 Stunden.

Magic Kingdom im Disneyland Florida

Das Magic Kingdom wurde 1971 im Disneyland eröffnet und ist der älteste Disney-Themenpark Orlandos. Es handelt sich um den meist besuchten Freizeitpark der Welt. Alleine 2017 verzeichnete Magic Kingdom über 20 Millionen Besucher. Hier befinden sich ikonische Attraktionen wie Cindarellas Märchenschloss, das auch das Disney-Logo ziert. Die sechs Bereiche des Parks erstrecken sich rund um das Schloss und werden von einer Eisenbahn verbunden. Ein Beispiel für den Perfektionismus Walt Disneys: Magic Kingdom liegt nicht ebenerdig, sondern auf einer 33 Meter hohen Erhöhung. So befindet sich die gesamte Infrastruktur des Parks unterhalb der Attraktionen, wo sie die Märchen-Illusion nicht stört.

Nach dem Eingang betreten Gäste „Mainstream USA“ – den Nachbau einer typisch amerikanischen Kleinstadt mit Merchandise-Geschäften und Restaurants. Durch eine ausgeklügelte Bauweise wirkt die Straße zum Märchenschloss länger, als sie tatsächlich ist.

Adventureland entführt Besucher in exotische Länder: Hier fliegen Gäste auf Aladins Teppich, unternehmen eine Bootstour durch eine aufwändig gestaltete Dschungellandschaft und fahren durch lebensecht nachgebaute Kulissen des Films „Fluch der Karibik“. In Frontierland steht alles im Zeichen des Wilden Westens: Authentische Saloons, Cowboys, Indianer und „High Noon“-Duelle erwarten Gäste hier. Der Park beheimatet die Wildwasserbahn Splash Mountain sowie Big Thunder Mountain Railroad, eine Achterbahn im Stil der Goldgräber-Ära mit lebensecht animierten Western-Charakteren. Entspannte Unterhaltung für die kleinen Gäste bietet das Theater Country Bear Jamboree, bekannt für seine mechanischen Bären. Mexikanisches Essen genießen Besucher im Pecos Bill Café.

An die Zeit der Amerikanischen Revolution erinnert Liberty Square. Dort kann man alle US-Präsidenten auf einer Bühne sehen, eine entspannte Bootsfahrt unternehmen und sich im Spukhaus von gruseligen Geistern erschrecken lassen. Besonders für die Fans von Disney-Klassikern ist Fantasyland ein Highlight. Große und kleine Gäste kommen hier Märchenhelden wie Cindarella, Peter Pan und Pinocchio ganz nahe. Eine Gruppe von Clowns unterhält die Besucher und im „Enchanted Forest“, der neusten Ergänzung, taucht man in die Unterwasserwelt von Arielle, der kleinen Meerjungfrau, ein.

Science-Fiction-Atmosphäre verbreitet der Themenpark Tomorrowland. Dort erhält man einen guten Einblick, wie sich die Menschen vor 100 Jahren die Zukunft vorgestellt haben. Eine beliebte Attraktion seit 1975 ist Space Mountain. Hier geht es mit dem Raumschiff durch die Weiten des Alls. Eine neuere Sehenswürdigkeit ist Monsters, Inc. Laugh Floor, eine Comedyshow mit den Stars des Films „Monster AG“. Ein abendliches Feuerwerk rundet jeden Besuch im Magic Kingdom ab.

Disneyland Florida Epcot

Dieser futuristische Themenpark im Disneyland wurde 1982 eröffnet und steht als „permanente Weltausstellung“ im Zeichen des technologischen Fortschritts. Walt Disney hatte Ambitionen, Epcot zu einer richtigen Stadt zu machen. Nach seinem Tod wurden diese Pläne jedoch aufgegeben, und das Areal in einen zusätzlichen Themenpark umgewandelt, der sich in zwei Bereiche aufteilt: Future World wird von Spaceship Earth dominiert, einer riesigen Kugel, die auf drei Säulen ruht. Im Inneren nimmt eine Bahn Besucher mit auf eine Reise durch die Geschichte der menschlichen Kommunikation – von steinzeitlichen Höhlenmalereien bis ins Computerzeitalter. Innoventions stellt technologische Errungenschaften wie Roboter und Nanotechnologie in den Vordergrund, während der Pavillon „The Seas with Nemo and Friends“ eines der weltweit größten Aquarien beherbergt. Im Pavillon „The Land“ lernen Besucher auf einer Bootfahrt durch ein weitläufiges Gewächshaus mehr über innovative Methoden der Landwirtschaft, und „Soarin“ simuliert lebensecht einen Gleitschirmflug.

Der zweite Bereich, „World Showcase“, nimmt Gäste mit auf eine Reise durch 11 verschiedene Länder – inklusive originalgetreuer Architektur, Musik und Restaurants. Hier können Besucher unter anderem eine Bootstour durch Mexiko unternehmen, mit norwegischen Trollen auf Tuchfühlung gehen, einen 360°-Film über China sehen und Artefakte der Vikinger bestaunen. Die meisten Mitarbeiter in den Pavillons kommen aus den dargestellten Ländern, was zum Realismus der „World Showcase“ beiträgt.

Disneys Hollywood Studios in Florida

In diesem Themenpark dreht sich alles um die Welt des Films. Star Wars-Fans sind beim Echo Lake genau richtig: Der Flugsimulator Star Tours nimmt Besucher mit auf eine Reise durch die Galaxis, begleitet von den Robotern R2D2 und C3PO – oder besser gesagt auf eine von 96 verschiedenen Reisen, denn jede Fahrt hält neue Überraschungen bereit. Bei der actionreichen Show „Jedi Training“ absolvieren Kinder die Ausbildung zum Jedi-Ritter, und das ABC Sound Studio liefert einen Einblick in die Entstehung der Science-Fiction-Filmreihe. Stuntmen stellen ihr Können in der Vorführung „Indiana Jones Epic Stunt Spectacular!“ unter Beweis, und an den Hype des Disneyfilms „Die Eiskönigin – völlig unverfroren“ knüpfen die Musicals im Hyperion Theater an.

Die Muppets treten in der Grand Avenue auf, dem Nachbau der gleichnamigen Straße in Los Angeles, und im Toy Story Land dreht sich alles um die Abenteuer von Cowboy Woody und Buzz Lightyear. Bei „Toy Story Mania!“ handelt es sich um ein 4D-Fahrgeschäft mit fesselnden Minispielen. Auf der Micky Avenue erfahren Besucher mehr über das Leben und Werk von Walt Disney, und akrobatische Meisterleistungen lassen sich bei der Parade „Block Party Bash“ bestaunen.

Disneyland Florida Animal Kingdom

Exotische Tiere bekommen Gäste in diesem jüngsten Disney-Themenpark zu sehen. Im Afrika-Park unternehmen Besucher Jeep-Safaris zu Giraffen, Elefanten, Löwen und anderen afrikanischen Tieren. Arten aus tropischen Gefilden bekommt man dagegen bei einer Wanderung auf dem „Gorilla Falls Exploration Trail“ zu sehen, darunter Flusspferde, Gorillas, Meerkatzen, Würgeschlangen und Tarantulas. Im fiktiven Königreich Anandapur befinden sich die Gehege asiatischer Tierarten wie Komodowarane, Tiger und Gibbons. Doch auch prähistorische Tiere hat der Park zu bieten: Das DinoLand USA beherbergt ein echtes T-Rex-Skelett und in weitläufigen Sandkästen gehen Besucher selbst auf Fossiliensuche. Natürlich muss man auch im Animal Kingdom nicht auf aufregende Fahrgeschäfte verzichten: Der Flugsimulator “Avatar Flight of Passage” ermöglicht eine Reise zum Mond Pandora, und bei einer Fahrt mit der Achterbahn „Expedition Everest“ gehen Urlauber auf die Suche nach dem legendären Yeti. Das Wahrzeichen des Parks ist der „Baum des Lebens“, ein 44 Meter hoher künstlicher Baum, in dessen Stamm 300 verschiedene Tierarten geschnitzt wurden.

 

Dir gefällt Urlaub-in-Florida.net? Dann werde doch Teil unserer Facebook-Community.
Oder melde dich bei unserem kostenfreien Newsletter an und erhalte zukünftig, regelmäßige Informationen und Angebote rund um Florida.
Wir freuen uns auf dich!

Category: Freizeitparks

Leave a Reply

Your email address will not be published.

  • TOP FERIENHAUS EMPFEHLUNG

  • GÜNSTIGE FLÜGE FINDEN

  • FOLLOW US ON INSTAGRAM

  • LIKE US ON FACEBOOK

    Facebook Pagelike Widget
  • NEUSTE BEITRÄGE

  • Kategorien