Reset Password

Advanced Search
Deine Suchergebnisse
1. Juni 2018

Urlaub in Fort Lauderdale und was dich erwartet

Hier liefern wir dir einen kleinen Vorgeschmack auf das was dich bei einem Urlaub in Fort Lauderdale erwarten kann.

Die Küstenstadt in der Metropolregion Miami lockt Besucher mit wunderschönen Stränden, luxuriösen Hotels und einer entspannten, offenen Atmosphäre. Fort Lauderdale ist ein beliebter Ort zum Überwintern – kein Wunder, sorgen die milden Temperaturen doch auch im Winter für perfektes Badewetter. Aufgrund der zahlreichen Kanäle wird Fort Lauderdale auch das „Venedig Amerikas“ genant. Mit seinem weitläufigen Yachthafen zieht die Stadt viele Gäste an, die mit dem eigenen Boot anreisen. Daneben punktet Fort Lauderdale mit ausgezeichneten Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten sowie historischen Sehenswürdigkeiten. Egal ob Familien, Kulturliebhaber, Strandbummler oder Partygäste – die Stadt an der Südküste Floridas bietet etwas für jeden Geschmack.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Fort Lauderdale

Fort Lauderdale ist von Wasserstraßen durchzogen. Was läge da näher als eine Bootsfahrt, zum Beispiel mit dem Veranstalter Jungle Queen? Auf dem Fluss geht es vorbei an den luxuriösen Villen zu einer kleinen Insel, auf der Alligatoren, bunte Papageien und süße Äffchen leben. Natürlich können Besucher sich auch selbst ein Boot mieten und zum Hochseefischen aufs offene Meer fahren. Doch auch an Land hat Fort Lauderdale viel zu bieten, zum Beispiel seine historischen Häuser: Im Stranahan House, dem ältesten Gebäude der Region, können Besucher noch die Originaleinrichtung aus dem Jahr 1915 sehen. Aus der gleichen Zeit stammt das Bonnet House, ein Anwesen mit idyllischen Gartenanlagen. Liebhaber von Oldtimern und amerikanischen Straßenkreuzern kommen im Antique Car Museum auf ihre Kosten, und im Museum of Discovery and Science warten spannende Ausstellungen aus der Welt der Wissenschaft auf die kleinen Besucher. Wer sich noch an die Fernsehserie Miami Vice erinnert und die Drehorte mit eigenen Augen sehen will, macht einen Abstecher in das nahe South Beach mit seinen pastellfarbenen Gebäuden im Art Deco-Stil.

Erwähnung finden sollten auch die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten in Fort Lauderdale. Nur 10 Minuten vom Strand entfernt befindet sich das Einkaufszentrum Galleria at Fort Lauderdale. Und wer noch mehr Auswahl sowie Schnäppchen sucht, fährt zum 20 Minuten entfernten Sawgrass Mills – mit 350 Geschäften eines der größten Outlets der USA. Eine feste Institution ist der Fort Lauderdale Swap Shop: Auf diesem weitläufigen Flohmarkt findet man Kunst und Krempel in Hülle und Fülle. Daneben sorgt hier eines der wenigen verbliebenen Autokinos der Region für nostalgische Stimmung.

Die Anreise nach Fort Lauderdale

Fort Lauderdale besitzt einen der wichtigsten Flughäfen Südfloridas, der von vielen Budget-Airlines angesteuert wird. Fort Lauderdale/Hollywood International Airport weist eine zentrale Lage auf, der Transfer in die Innenstadt dauert nur 20 Minuten. Eine Alternative für Fluggäste ist der Miami International Airport, der 40 Kilometer südlich von Fort Lauderdale liegt. Von dort kommen Gäste bequem mit dem Tri-Rail-Zug nach Fort Lauderdale. Urlauber in Cape Coral können vom Fort Myers Airport aus fliegen oder das Auto nehmen. Die Fahrt dauert etwa 2,5 Stunden. Eine entspannte und umweltfreundliche Reisemöglichkeit sind die Shuttlebusse, die zwischen Cape Coral und Fort Myers verkehren.

Hotels in Fort Lauderdale

Eine Fülle von Unterkünften wartet in Fort Lauderdale auf Besucher. Direkt am Strand gelegen und damit perfekt für Badegäste ist das Hilton Marina. Die Hotelkette betreibt auch ein luxuriöses Beach Resort mit geräumigen Zimmern und weitläufigem Pool. Wellness-Urlauber sind im Ritz Carlton Hotel mit seiner Spa-Landschaft genau richtig. Das Resort verfügt über einen eigenen Golfplatz und ist nur wenige Minuten vom Shopping-Paradies Las Olas Boulevard entfernt. Durch ästhetisches Design besticht vor allem das Aqua Hotel Fort Lauderdale, dessen lichtdurchflutete Zimmer eine herrliche Aussicht auf das Meer bieten. Erholungssuchende profitieren dagegen von der ruhigen Lage des Resorts Lago Mar, das einen eigenen Privatstrand besitzt. Für Selbstversorger bietet sich ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Fort Lauderdale an. Die Auswahl ist groß, egal ob direkt am Strand, in der Innenstadt oder in der Nähe des Yachthafens.

Das Wetter in Fort Lauderdale

Fort Lauderdale zeichnet sich, wie Miami, durch ein tropisches Klima mit feucht-schwülen Sommern und trockenen Wintern aus. Am beliebtesten sind die Monate November bis April, wenn die Temperaturen angenehm und die Regenwahrscheinlichkeit niedrig ist. Die Regenzeit liegt zwischen Mai und Oktober. Hitzegewitter sorgen vor allem im August und September für heftige, aber meist kurze Niederschläge. Mit durchschnittlich 14 Regentagen im Monat müssen Urlauber in dieser Zeit rechnen.

Die Strände von Fort Lauderdale

Die traumhaften Strände sind ein Hauptgrund für die Beliebtheit Fort Lauderdales als Ferienort. Der weitläufige Fort Lauderdale Beach Park lockt Badegäste mit feinem Sand und sauberem Wasser. Aktivurlauber vergnügen sich hier beim Beach-Volleyball und Basketball, und auch Grillen ist erlaubt. Während des Spring Break zieht der Strand von Las Olas Studenten an, die hier das Ende des Semesters feiern. Die Zeiten, als 350.000 Partygäste im Frühjahr in die Stadt strömten, sind jedoch vorbei. Für den Rest des Jahres ist Las Olas ein ruhiger Karibikstrand mit warmem, türkisblauen Wasser, der vorbildlich gepflegt wird. Neben dem Strand überzeugt vor allem die moderne Küstenpromenade von Las Olas – perfekt zum Joggen, Flanieren und Ausgehen in den Abendstunden. Wer es naturbelassen mag, folgt unweit vom Strand den Wanderpfaden des Hugh Taylor Birch State Park und bekommt in der üppigen Tropenlandschaft mit etwas Glück Schildkröten zu sehen.

Category: Städte
Share

Leave a Reply

Your email address will not be published.