Reset Password

Advanced Search
Deine Suchergebnisse
1. Juni 2018

Urlaub in Naples und was dich erwartet

Hier liefern wir dir einen kleinen Vorgeschmack auf das was dich bei einem Urlaub in Naples erwarten kann.

Weiße Puderzuckerstrände, malerische Natur, historische Sehenswürdigkeiten und aufregende Freizeitangebote – das alles bietet Naples. Die Kleinstadt am Golf von Mexiko hat sich von einem unbedeutenden Fischerdorf zu einem exklusiven Ferienort gewandelt: Hierhin ziehen sich die Reichen und Schönen Floridas zurück, wovon neben luxuriösen Villen und Sterne-Hotels auch erlesene Boutiquen zeugen. Mit seinen gepflegten Gartenanlagen und den palmengesäumten Straßen schmeichelt Naples dem Auge – Sauberkeit und Sicherheit stehen hier an erster Stelle. Das tropische Klima tut sein übriges, um Besucher in den Süden des Sunshine State zu locken.

Nicht einmal eine Stunde brauchen Urlauber in Cape Coral, um mit dem Auto nach Naples zu gelangen. 2 Stunden sind es von Miami aus, wobei viele Gäste den bequemen Shuttle-Service in Anspruch nehmen. Wer weiter weg wohnt, ist mit dem Flugzeug gut beraten. Naples verfügt über einen eigenen Flughafen. Der Naples Airport wird von einigen Fluglinien angesteuert, auch wenn es keine Direktflüge von Deutschland aus gibt. Wer nonstop fliegen will, kann jedoch den Flughafen von Fort Myers ansteuern, der nur 40 Autominuten entfernt liegt.

Die schönsten Strände in Naples

Badegäste müssen in Naples nicht weit fahren, um an paradiesischen Tropenstränden zu entspannen. Der Naples Beach überzeugt durch vorbildliche Wasserqualität, feinen Sand und ruhige Lage: Hier findet sich immer ein Plätzchen, um ungestört zu baden und wunderschöne Muscheln zu sammeln. Ein Highlight: Vor der Küste lassen sich verspielte Delfine beobachten. Nach einem Tag am Strand gibt es nichts Besseres, als auf dem berühmten Naples Pier einen romantischen Sonnenuntergang zu bewundern. Wer auf der Küstenpromenade Richtung Norden spaziert, gelangt zum Lowdermilk Park, der neben gepflegten Grünflächen auch mit einem Weltklasse-Strand aufwartet. Tische und Bänke im Freien laden zum Picknicken ein. Ein weiterer ausgedehnter Sandstrand befindet sich im Clam Pass Park. Er lässt sich auf einer Wanderung durch ein naturbelassenes Sumpfgebiet erreichen, das man auf Holzstegen durchquert. Und auch der Süden der Halbinsel besitzt schöne Strände, zum Beispiel am Gordon Pass. Wer lieber in einem Süßwasser-See schwimmen möchte, ist im Sugden Regional Park genau richtig. Der weitläufige See eignet sich hervorragend zum Segeln und Bootsfahren – ein echter Geheimtipp in East Naples.

Sehenswürdigkeiten in Naples

Für Kunstfreunde ist die Downtown von Naples mit ihren Galerien ein Muss. Die Region lockt mit ihrer malerischen Natur zahlreiche Landschaftsmaler an, die ihre Werke in Naples ausstellen. Moderne Gemälde, aber auch lateinamerikanische Kunst, präsentiert das Naples Museum of Art, und wer selbst den Pinsel schwingen will, kann in der Naples Art Association Kurse und Workshops buchen. Im Naples Depot Museum dreht sich alles um die Welt der Eisenbahnen – inklusive befahrbarem Miniaturzug, und originalgetreue Nachbauten von Flugzeugen und Schiffen lassen sich im Museum für Militärgeschichte bewundern. Auch für Familien mit Kindern hält Naples ein abwechslungsreiches Ferienprogramm bereit: Die Kleinen können sich beim Minigolf vergnügen, die Wasserrutschen des Erlebnisbads Sun-N-Fun Lagoon ausprobieren, im Zoo von Naples exotische Tiere bestaunen und im Conservancy of Southwest Florida mehr über den Artenreichtum Floridas erfahren.

Für eine Kleinstadt von gerade einmal 22.000 Einwohnern besitzt Naples eine beeindruckende Vielfalt an Geschäften – der zahlungskräftigen Kundschaft sei Dank. Die wichtigste Shoppingmeile befindet sich in der Third Street South mit ihren exklusiven Modeboutiquen, Juwelieren und Wohn-Accessoires. Mit hochmodernen Luxusboutiquen, aber auch traditionellen Geschäften, in denen sich handgefertigte Schmuckstücke erstehen lassen, wartet die 5th Avenue auf. Cafés und Bars bieten die Gelegenheit, draußen zu sitzen und die lauen Abende bei Live-Musik zu verbringen. Für Selbstversorger, die Wert auf frische Produkte legen, ist der Third Street Farmers Market interessant. Die Palette an regionalen Produkten reicht von Obst, Gemüse über Feinkost bis zu Fisch und Meeresfrüchten. Wer dagegen die ganz große Auswahl sucht, ist im Miromar Outlet zwischen Naples und Fort Myers genau richtig. In diesem weitläufigen Einkaufszentrum wird garantiert jeder fündig – und kann nebenbei noch das ein oder andere Schnäppchen machen. Auch die hochmoderne Edison Mall in Fort Myers lässt mit ihren 160 Geschäften keine Shoppingwünsche offen.

Unberührte Natur rund um Naples

Ein Urlaub in Naples bietet die perfekte Gelegenheit, Floridas vielfältige Flora und Fauna kennen zu lernen, zum Beispiel in der Delnor-Wiggins State Recreation Area. Das Naturschutzgebiet lockt Besucher nicht nur mit seinem unberührten Sandstrand, sondern beheimatet auch zahlreiche Tierarten, darunter Weißkopfseeadler, Eulen, Falken und seltene Schildkröten. Schnorchler und Taucher finden hier eine faszinierende Unterwasserwelt vor und sammeln Sand-Dollars – kleine Krustentiere, die wie Münzen aussehen. Floridas Mangrovenwälder stellen ein einzigartiges Ökosystem dar, das einen wichtigen Beitrag zur Wasserqualität leistet. Eine gute Möglichkeit, diese Landschaft kennen zu lernen, ist das Corkscrew Swamp Sanctuary. Dort laufen Besucher auf Holzstegen durch das üppige Sumpfgebiet und lauschen dem Gesang der zahlreichen Vögel. Genau hinsehen lohnt sich, um im Unterholz scheue Waschbären und Schlangen zu erspähen. Was läge in Naples näher als ein Abstecher in die Everglades? Der Eingang zum Everglades Nationalpark befindet sich nur 30 Minuten von der Stadt entfernt. Hier können Besucher Kajaktouren unternehmen oder die weitläufige Flusslandschaft mit dem Airboat erkunden. Sachkundige Bootsführer bringen Gäste zu den schönsten Stellen im Nationalpark, an denen sich Alligatoren im Wasser tummeln. Auch Floridas berühmte Manatees lassen sich dort in den Wintermonaten blicken. Wer dagegen ein Ziel für einen tagesfüllenden Bootstrip sucht, sollte die Ten Thousand Islands ansteuern, eine unbewohnte Inselgruppe mit malerischen Stränden und einer bunten Unterwasserwelt.

Unterkünfte in Naples

Besucher haben in Naples die Qual der Wahl: Soll es ein Hotel in Sun Terrace nahe dem Zoo von Naples und dem malerischen Freedom Park sein? Oder wird nächste Nähe zu den Botanischen Gärten der Stadt gewünscht? In diesem Fall bietet sich eine Unterkunft in East Naples an. Zum Glück ist die Auswahl an Hotels groß: Mediterranes Flair verbreitet das Naples Bay Resort. Fast könnte man sich in der luxuriösen Ferienanlage in Venedig wähnen, wären da nicht die üppigen Kokospalmen. Das Resort besitzt eine wunderschön gestaltete Pool-Landschaft und liegt direkt am Yachthafen – perfekt für Gäste, die mit dem eigenen Boot anreisen. Im toskanischen Stil gehalten ist das Resort Bellasera, das neben den geräumigen Zimmern auch mit seiner zentralen Lage zu den Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten von Naples punktet. Für hochexklusive Ausstattung und Rundum-Komfort steht das 5-Sterne-Hotel Ritz Carlton, das Besuchern eine Wellness-Oaste mit Verwöhnprogramm bietet. Doch nicht nur High-End-Unterküfte befinden sich in Naples: Das Best Western besitzt geräumige Zimmer zu erschwinglichen Preisen und glänzt mit seiner Lage in Gehreichweite zum Strand. Direkt am Strand liegt das Edgewater Beach Hotel. Hier genießen Gäste von ihrem Balkon einen herrlichen Blick auf das türkisblaue Wasser des Golfs von Mexiko. Und wer sich auch im Urlaub gerne selbst versorgt, ist mit einem Ferienhaus in Naples gut beraten. Zahlreiche Immobilien verschiedener Preisklassen stehen zur Verfügung.

Das Wetter in Naples

Naples besitzt ein tropisches Klima mit angenehm milden Wintern und feucht-schwülen Sommern. Über 30° Celsius klettert das Thermometer in den Monaten Mai bis Oktober. Dann fallen auch die meisten Niederschläge, vor allem im Monat September. Trockener und auch kälter sind die Wintermonate November bis Januar. In dieser Zeit kommen viele Gäste aus dem Norden der USA aufgrund des milden Klimas nach Naples. Doch auch die Sommermonate versprechen mit ihren hohen Temperaturen bestes Badewetter. Die Regenschauer können zwar heftig ausfallen, vor allem in der Hurrikan-Saison von Juni bis November, sind jedoch meist nur von kurzer Dauer.

Category: Städte
Share

Leave a Reply

Your email address will not be published.