Password ändern

Nach Unterkünften suchen
Deine Suchergebnisse
17. November 2019

Captiva Beach – naturbelassene Strandidylle auf Captiva Island

Der muschelgesäumte Captiva Beach – naturbelassene Strandidylle auf Captiva Island gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten rund um Cape Coral. Egal ob du romantische Spaziergänge unternehmen, mit dem Boot die Küste erkunden oder deine Taschen mit Floridas berühmten Sand-Dollars füllen willst – am Captiva Beach lässt du wunderbar die Seele baumeln. Nur eine Stunde dauert die Fahrt mit dem Auto von Cape Coral. Doch natürlich kannst du auch mit dem eigenen Boot am Strand anlegen. Oder du bleibst länger und lässt dich in den Luxusresorts mit Privatstrand so richtig verwöhnen.

Captiva Beach im Überblick

Captiva Beach lässt sich gar nicht verfehlen, denn er macht die gesamte Westküste der Insel Captiva aus – immerhin fast 8 Kilometer. So kannst du endlos lange Spaziergänge unternehmen und wirst überall blütenweißen Sand und kristallklares Wasser vorfinden. Was du am Captiva Beach vergeblich suchst, sind Hochhäuser und lautstarke Partygäste. Captiva Island ist immer noch ein exklusiver Geheimtipp unter Florida-Urlaubern, und so musst du den Strand mit nur wenigen Gästen teilen.

Schwimmer wird freuen, dass die Wassertemperatur bei angenehmen Durchschnittswerten von 24° Celsius liegt. Wassersportler leihen sich Bananenboote und Kayaks aus, Adrenalinjunkies fliegen beim Parasailing über die Insel, und wer Delfine sehen möchte, ist mit einer geführten Jetski-Tour bestens beraten. Erste Anlaufstelle für Verleih und Touren sind die Anbieter Yolo Watersports und Sunny Island Adventures. Auch zum Surfen ist Captiva Beach beliebt. Wellenreiter können vorher die Bedingungen per Webcam abchecken, bevor sie das Brett mit zum Strand nehmen.

Untrennbar zum Captiva Beach gehören die vielen Muschelschalen, die dort an die Küste gespült werden. Und wer beim Begriff „Sand-Dollars“ an Geld denkt, wird überrascht werden. Es handelt sich um Krustentiere mit einer glänzenden runden Schale, die an eine Münze erinnert – daher der Name. Drehst du den Sand Dollar um und siehst kein Tier mehr darin, hast du das perfekte Souvenir für die Lieben zuhause.

Neben privaten Küstenabschnitten für Resortgäste besitzt Captiva Island zwei öffentliche Zugänge zum Strand: North End Beach, auch als Alison Hagerup Beach Park bekannt, liegt gleich neben dem South Seas Resort. Das Schöne: Dort stehen nicht nur Toiletten und Duschen, sondern auch Picknicktische bereit. Hohe Palmen und Pinien sorgen für einen idyllischen Look.

Ganz im Süden, wo Captiva durch eine Brücke mit Sanibel Island verbunden ist, erstreckt sich Turner Beach. Dieser Küstenabschnitt, an dem ebenfalls Toiletten und Duschen zur Verfügung stehen, ist nicht nur bei Sonnenanbetern beliebt. Man munkelt, hier gäbe es die schönsten Muscheln auf ganz Captiva. Abenteuerlustige Gäste klettern auf den Felsen am südlichen Ende herum, während Angler nahe der Brücke Barsche und Schnapper aus dem Wasser ziehen. Auch der Sonnenuntergang lässt sich hier besonders gut bewundern. Wichtig für ungeübte Schwimmer: Die Strömung wird schwächer, je weiter du dich vom Blind Pass entfernst.

Captiva-Beach_South_Seas

Parken am Captiva Beach

Ein Hinweis für alle, die mit dem Pkw anreisen: Öffentliche Parkplätze sind auf Captiva Island rar gesät. Die besten Optionen für Autofahrer, die kein Hotel oder Ferienhaus gebucht haben, stellen Turner Beach und North End / Alison Hagerup Beach dar. Am Turner Beach kostet das Parken umgerechnet 2 Euro pro Stunde, am North End Beach 4,50 Euro. Es empfiehlt sich an beiden Stränden, vor 11:00 Uhr früh zu kommen. Wenn du dort keinen Parkplatz ergatterst, kannst du es bei McCarthy´s Marina 400 Meter vom Captiva Beach entfernt versuchen.

Restaurants in der Nähe des Captiva Beach

Ein Tag an der frischen Luft kann hungrig machen. Zum Glück beherbergt Captiva Island zahlreiche Restaurants in Gehreichweite zum Strand.

Das Mucky Duck ist nicht nur für seine Schnitzel, Steaks und Meeresfrüchte-Spezialitäten bekannt. Das Restaurant besitzt auch einen großen Parkplatz direkt am Captiva Beach – perfekt für alle, die nach dem Essen eine Runde schwimmen möchten.

300 Meter landeinwärts lockt das Keylime Bistro mit leckeren Desserts – allen voran natürlich mit erfrischendem Keylime Pie. Aber auch herzhafte Speisen wie Burger und gebratenen Fisch hält die Speisekarte bereit. Gleich daneben kommen Freunde italienischer Küche im Captiva Island Pizza auf ihre Kosten.

Ultimatives Fine Dining an der Ostküste Captivas verspricht das Green Flash. Zu den raffiniert zubereiteten, saisonalen Meeresfrüchten gesellen sich saftig-zarte Steaks und eine umfangreiche Weinkarte.

Mit mexikanischen Spezialitäten überzeugt das Cantina Captiva, und immer gut für einen Kaffee ist die Starbucks-Filiale neben dem öffentlichen North End Beach. Der Preis für die festlichste Inneneinrichtung geht jedoch eindeutig an den Bubble Room mit seinem Mix aus amerikanischem Diner und Weihnachtsdorf.

Vielleicht fühlst du dich beim Sonnenbaden gerade so entspannt, dass du keine Lust hast, zum Restaurant zu laufen. Kein Problem dank Joey´s Snack Boat, das Besuchern Hot Dogs und Eiscreme direkt an den Strand bringt.

Unterkünfte in der Nähe des Captiva Beach

Die öffentlichen Strandabschnitte Captivas bestechen vor allem durch ihr natürliches Flair. Wer jedoch Wert auf Annehmlichkeiten wie Sonnenliegen und –Schirme legt, sollte eine Übernachtung auf der Insel in Erwägung ziehen.

Das South Seas Island Resort im Norden Captivas stellt eine 4-Sterne-Ferienanlage der Superlative dar. 6 Restaurants, 3 Swimmingpools und ganze 7 Tennisplätze erwarten dich dort, zusätzlich zum privaten Sandstrand. Für die kleinen Gäste steht eine umfangreiche Betreuung bereit, während die Erwachsenen im Wellnessbereich bei Sauna und Massagen entspannen.

Eine Preisklasse darunter lockt das Captiva Island Inn mit farbenfrohen Cottages nur wenige Schritte vom Strand entfernt – entweder mit einem oder zwei Schlafzimmern. Kilometerlange Strandidylle erwartet dich auch im Tween Waters Inn. Bereits Theodore Roosevelt war in diesem Urgestein Captivas zu Gast, das über einen eigenen Yachthafen, ein Spa, eine Poolbar, zwei Restaurants, einen Wassersportverleih und viele weitere Annehmlichkeiten verfügt.

Wer Wert auf extra viel Privatsphäre legt, findet in der Nähe des Captiva Beach eine große Auswahl an Ferienhäusern und luxuriösen Villas – natürlich mit Meerblick und überdachtem Pool.

Weitere Themen rund um Captiva Island

Hier findest du eine Auswahl weiterer Themen rund um Captiva Island.

Leave a Reply

Your email address will not be published.