Password ändern

Nach Unterkünften suchen
Deine Suchergebnisse
26. September 2019

Delfine in Florida – den intelligenten Meeressäugern ganz nah

Delfine in Florida tummeln sich vor der Küste, lassen sich auf Bootstouren erspähen, unterhalten Besucher in Aquarien und werden sogar zur Kindertherapie eingesetzt. Kurz: Der Sunshine State wäre nicht dasselbe ohne Flippers Artverwandte. Angebote für Begegnungen mit den lächelnden Meeressäugern gibt es viele. Doch wo lassen sie sich am besten beobachten? Und welches sind die besten Orte, um in Florida mit Delphinen zu schwimmen?

Mit Delfinen schwimmen in Florida

Dank ihrer natürlichen Neugier haben Delfine kaum Berührungsängste vor Menschen. Streicheleinheiten, Küsse mit der Schnauze und freundliches Schnattern erwarten die Gäste bei Delfinbegegnungen. Bei der großen Auswahl bleibt die Frage: Wo kann man in Florida am besten mit Delfinen schwimmen und mit welchen Kosten sollte man rechnen?

Delfin springt-aus dem Wasser

Dolphin Research Center

Dieses Forschungszentrum in Marathon, das verletzten Meerestieren eine Heimat gibt, ist wohl der bekannteste Ort, um in Florida mit Delfinen zu schwimmen. Dank eines vielfältigen Angebots ist hier für alle Besucher die passende Begegnung dabei. Die Preise im Dolphin Research Center richten sich nach der Aktivität. Los geht es mit umgerechnet 27 Euro beim „Meet the Dolphin„-Programm: Hier bekommen bereits Kinder ab einem Jahr die Chance, einen Delfin zu streicheln. Für 54 Euro spielen die Besucher 25 Minuten lang mit einem der Tiere. Das Schwimmen mit den Delfinen kostet 179 Euro. Die Kinder planschen 25 Minuten mit einem Delfin, halten sich an dessen Flosse fest und lassen sich durch das Wasser ziehen.

Sogar das Malen mit Delfinen steht auf dem Programm: Die Meerestiere sind äußerst geschickte Künstler und verewigen sich auf einem weißen T-Shirt – das perfekte Mitbringsel aus dem Florida-Urlaub. Die Angebote erfreuen sich großer Beliebtheit, sodass es sich lohnt, frühzeitig im Dolphin Research Center zu reservieren.

Dolphine Research Center in Marathon

Florida Keys

Südfloridas Koralleninseln bieten wie kein anderer Ort des Sunshine States Möglichkeiten zum Delfinschwimmen. Erste Anlaufstelle ist das Theater of the Sea. Die Delfinbegegnungen finden in einer natürlichen Salzwasserlagune statt und reichen vom Planschen im hüfthohen Wasser – Kosten: 150 Euro – bis zum Schwimmen mit den Tümmlern für 180-204 Euro. Auch das Malen mit Delfinen wird hier angeboten.

Wer mit Kindern ab 7 Jahren unterwegs ist, sollte dem Aquarium Dolphin Plus auf Key Largo einen Besuch abstatten. Das Besondere: Statt in flachem Wasser schwimmen Besucher dort im Meer mit den Delfinen. Die Tiere können nach Lust und Laune abtauchen und entscheiden selbst, wie nahe sie Besuchern kommen möchten. 189 Euro kostet der Spaß. Besucher, die das natürliche Verhalten der Meeressäuger unter Wasser studieren möchten, sollten das Schnorcheln mit Delfinen buchen.

Miami Seaquarium

Lehrreiche Erfahrungen und Spaß stehen im Miami Seaquarium an erster Stelle: Bei der Dolphin Encounter, die 144 Euro kostet, lernen die kleinen Besucher mehr über das Leben der Meeressäuger, bevor sie 30 Minuten mit den Delfinen im Wasser planschen. Das eigentliche Delfinschwimmen im tieferen Wasser schlägt mit 198-216 Euro zu Buche. Dabei lassen die Tiere sich auch von den Besuchern füttern.

Floridas Delfine in freier Wildbahn sehen

Glitzernde Leiber und Flossen, die aus dem Wasser auftauchen – kein seltener Anblick auf einer Bootstour in Florida. Mit seinem tropischen Klima und der langen Küstenlinie eignet sich der Bundesstaat ideal, um die Tiere zu beobachten.

Fort Myers Beach

Die Estero Bay, die Fort Myers Beach vom Festland trennt, ist bekannt für ihre große Population an frei lebenden Delfinen. Der Veranstalter GAEA Guides bietet Kajaktouren vor der Küste an, auf denen sich nicht nur Delfine, sondern auch Alligatoren, Otter und Manatees beobachten lassen – eine ökologisch freundliche und authentische Art, die Schönheit der Bucht kennenzulernen. 45 Euro kostet die dreistündige Tour.

Marco Island

Garantierte Delfinsichtungen verspricht der Anbieter Dolphin Explorer Tour auf Marco Island. Bit dem Boot geht es drei Stunden lang durch die Meeresschutzgebiete vor der Insel. Obwohl die Tümmler in freier Wildbahn leben, wurden alle von den Naturschützern identifiziert und benannt. Kein Delfin gleicht dem anderen, und so lernen Gäste auf der Bootstour mehr über die Eigenheiten der individuellen Tiere. Im Preis von 58 Euro inbegriffen ist ein Stopp auf einer kleinen Barriereinsel inklusive Muschelsuche.

Sanibel Island

Für Gäste in Cape Coral ist diese tropische Insel an sich schon einen Abstecher wert. Umso mehr, da sich vor der Küste zahlreiche Delfine tummeln. Wer Glück hat, sieht hier Schulen von bis zu 1.000 Tieren, auch wenn 10-30 Exemplare die Regel sind. Sanibel Dolphin Tours versprechen eine exklusive Erfahrung im kleinen Kreis: Maximal sechs Passagiere erspähen verspielte Delfine auf einer Bootstour. Der Preis für eine zweistündige Fahrt beträgt 225 Euro.

Weitere Orte, um in Florida Delfine zu sehen

Clearwater Marine Aquarium (Clearwater):

Hier sind die tierischen Stars aus dem Film „Mein Freund der Delfin“ zuhause.

Fort Pierce:

Der Anbieter Dolphin Watch bietet Bootstouren auf dem Indian River an, eine Heimat für Hunderte von Delfinen.

Destin:

Eine Fahrt mit der Southern Star bietet perfekte Gelegenheit, frei lebende Delfine im Kielwasser des Boots zu beobachten. Kleine Gäste dürfen sogar selbst einmal das Steuer übernehmen.

Gulf World Marine Park (Panama City Beach):

Dieses Aquarium stellt die erste Adresse für Delfinshows und Delfinschwimmen im Norden Floridas dar.

Interessante Fakten über Floridas Delfine

  • Delfine sind äußerst soziale Tiere und kümmern sich um ihre verletzten oder kranken Artgenossen.
  • Während Delfine hervorragend sehen und hören können, besitzen die Tiere keinen Geruchssinn.
  • Die Tiere haben einen erstaunlichen Appetit: Bis zu 9 kg Muscheln und Fisch kann ein erwachsener Delfin am Tag fressen.
  • Jeder Delfin einer Gruppe erzeugt ein individuelles Pfeifgeräusch – so etwas wie eine persönliche Signatur.
  • Das Schwimmen mit Delfinen im offenen Meer ist in Florida verboten, genau so wie das Füttern. Die Tiere würden sich dem gefährlichen Bootspropeller zu sehr nähern.

Weitere Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele & Events

Hier findest du eine Auswahl der meist gesuchten Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele & Events rund um Urlaub in Florida aus unserer Community.

Leave a Reply

Your email address will not be published.