Reset Password

Your search results
1. Juni 2018

Urlaub in Sanibel Island und was dich erwartet

Hier liefern wir dir einen kleinen Vorgeschmack auf das was dich bei einem Urlaub in Sanibel Island erwarten kann.

Auf Sanibel Island, einer Insel im Lee County, genießen Gäste entspannten Urlaub fernab des Massentourismus. Hier stören keine großen Hotels die malerische Landschaft, denn die Gebäude dürfen nicht höher als eine Palme sein. Lange war Sanibel Island nur mit dem Boot zu erreichen und galt als exklusiver und abgeschiedener Ferienort. Noch heute findet man auf Sanibel keine großen Restaurantketten. Auch Ampeln gibt es nicht, der Verkehr wird von Polizisten mit weißen Handschuhen geregelt.

Sanibel Island lockt Besucher nicht nur mit blütenweißen Stränden, die für ihre Muscheln bekannt sind, sondern auch mit ganzjährlich warmen Temperaturen und dem warmen Wasser des Golfs von Mexiko. Die beliebteste Reisezeit liegt zwischen November und April, doch auch in den regenreichen Sommermonaten können Besucher noch mit genug Sonnenschein rechnen. Von Cape Coral aus lässt sich Sanibel Island über den Cape Causeway erreichen. Die Fahrt dauert ungefähr 30 Minuten. Daneben können sich Urlauber in Cape Coral ein Boot ausleihen und im weitläufigen Yachthafen von Sanibel anlegen. Die Insel selbst ist nur 20 Kilometer lang und lässt sich perfekt mit dem Fahrrad erkunden.

Strände und Naturkulissen auf Sanibel Island

Die Strände von Sanibel Island sind nicht nur für ihren feinen Sandstrand bekannt. Nirgendwo sonst in den USA finden Badegäste so viele Muschelschalen wie hier. Großer Beliebtheit erfreut sich Bowman´s Beach: Das heißt jedoch nicht, dass der Strand überlaufen wäre. Neben Sonnenanbetern und Muschelsammlern zieht Bowman´s Beach vor allem Windsurfer an, die hier ideale Bedingungen vorfinden. Etwas weiter nördlich liegt Blind Pass Beach. Dort kann man angeln und mit etwas Glück Delfine sehen, die den Fischerbooten folgen. Ein beliebtes Ziel für romantische Spaziergänge ist der Leuchtturm von Sanibel, der Seefahrern seit dem Jahr 1884 den Weg weist. In nächster Nähe befindet sich der Lighthouse Beach, wo man Pelikanen beim Fischfang vor der Küste zusehen kann. Abends versammeln sich Urlauber und Einheimische an den Stränden Sanibels, um den Sonnenuntergang zu zelebrieren. Wer Glück hat, bekommt den „Green Flash“ zu sehen, eine Grünfärbung der Sonne, kurz bevor sie am Horizont verschwindet. Wer noch mehr Auswahl an traumhaften Stränden haben möchte, besucht die Nachbarinsel Captiva, deren Küstenlinie ähnlich schön wie Sanibel Island ist, jedoch noch mehr Ruhe und Privatsphäre bietet.

Unberührte Natur erleben Besucher im J. N. “Ding” Darling National Wildlife Refuge. Der Park macht ein Drittel der Fläche von Sanibel Island aus und beherbergt eine Vielzahl von Tieren, darunter Reiher, Pelikane, Alligatoren und Floridas berühmte Manatees. Von Mai bis Oktober schlüpfen an den Stränden von „Ding Darling“ tausende Meeresschildkröten. Hier wandert man inmitten dichter Mangrovenwälder, der Park lässt sich aber auch mit dem Auto oder dem Fahrrad durchqueren. Wer eine Lizenz zum Angeln hat, wird in den Gewässern mit einem reichen Fang belohnt.

Unterkünfte und Restaurants auf Sanibel Island

Sanibel Island besitzt keine großen Hotelbauten. Das heißt jedoch nicht, dass es einen Mangel an Unterkünften gibt. Äußerst beliebt ist das Island Inn, ein 3-Sterne-Hotel direkt am Strand mit geräumigen Zimmern und einem Restaurant mit Live-Musik. Etwas weiter östlich liegt das Casa Ybel Resort. Einige der 114 luxuriösen Zimmer sind mit Balkon ausgestattet, daneben besitzt das Resort eine Cocktailbar direkt am Pool. Familiäre Atmosphäre in malerischer Natur verspricht das kleine Kona Kai Motel, und für Selbstversorger bietet sich ein Ferienhaus auf Sanibel Island an.

Kulinarisch bietet Sanibel eine große Auswahl an einheimischen und internationalen Restaurants: Steakhäuser findet man hier ebenso wie vegetarische Küche, chinesisches Essen und italienische Holzofenpizza. Exzellente Meeresfrüchte, aber auch lateinamerikanische Küche bietet Doc Ford’s Rum Bar & Grille, und frostige Desserts genießt man am besten in Pinocchio’s Original Italian Ice Cream. Unbedingt probieren sollte man die Eis-Sorte Sanibel Krunch mit Nüssen und gerösteten Kokosraspeln. Ein Traditionsrestaurant mit Spitzenbewertungen ist Traders Café and Store, das Gäste mit Fischspezialitäten und Shrimp-Cocktails in gediegenem Ambiente lockt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Sanibel Island

Wer an den Stränden von Sanibel noch nicht genug Muscheln gesammelt hat, kann sich im „She Sells Sea Shells“ umsehen. Der kleine Laden verkauft alle möglichen Schmuckstücke aus Muschelschalen. Hier ersteht man auch Sanddollars, kleine Seeigel, die wie alte Münzen aussehen – das perfekte Mitbringsel aus dem Florida-Urlaub. Um Muscheln und sonstige Kleinode, die an die Küste von Sanibel geschwemmt wurden, geht es auch im Bailey-Matthews National Shell Museum. Das Museum besitzt eine interessante Sammlung an Fossilien und zeigt, welche Schmuckstücke die Ureinwohner Sanibels einst aus bunten Muschelschalen fertigten. Mehr über die Vergangenheit von Sanibel Island erfährt man im Geschichtsmuseum, das Originalstücke aus den 1920er Jahren ausstellt, sowie in der Altstadt, die mit ihren historischen Gebäuden einen Einblick in das ursprüngliche Stadtbild gibt. Sanibel zieht neben Urlaubern auch Künstler an, die ihre Werke in der Kunstgalerie BIG ARTS Sanibel ausstellen. Daneben finden dort Theateraufführungen und Konzerte statt.

Category: Städte

Leave a Reply

Your email address will not be published.